Scheidungskosten und Verfahrenskostenhilfe

Die Kosten des Scheidungsverfahrens richten sich nach dem FamGKG (Gesetz über Gerichtskosten in Familiensachen) und dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz). Danach rechnet sich aus den wirtschaftlichen Verhältnissen der Parteien ein Gegenstandswert. Aus diesem Gegenstandswert kann in der Tabelle des Gerichtskostengesetztes/ Rechtsanwaltsvergütungs- gesetzes die jeweils beim Gericht und beim Anwalt anfallenden Gebühren abgelesen werden.

 

Beispiel:
Der Ehemann verdient monatlich 2.000,00 €, die Ehefrau 1.000,00 €. Der Gesamtbetrag von 3.000,00 € wird für den Scheidungs-Streitwert
 verdreifacht und beträgt bei unserem Beispiel also 9.000,00 €.

10% hiervon kommen für jede Altersversorgung, die im Versorgungsausgleich zu behandeln ist, hinzu. Wenn also z.B. nur zwei gesetzliche Rentenversicherungen bestehen, sind dies also 20% (je 10% bei 2 Versorgungen). Der Streitwert für den Versorgungsausgleich beträgt im Beispiel also 1.800,00 €.

 

Gesamtwert am Beispiel also: 10.800,00 €.

 

Wenn Sie Ihren Verfahrenswert eingeschätzt haben, können Sie Ihre Scheidungskosten folgender Tabelle entnehmen:

 

Wert bis zu                 Kosten je Anwalt        Gerichtskosten           Gesamtkosten

3.000,00 €

621,78 €

216,00 €

837,78 €

4.000,00 €

773,50 €

254,00 €

1.027,50 €

5.000,00 €

925,23 €

292,00 €

1.217,23 €

6.000,00 €

1.076,95 €

330,00 €

1.406,95 €

7.000,00 €

1.228,68 €

368,00 €

1.596,68 €

8.000,00 €

1.380,40 €

406,00 €

1.786,40 €

9.000,00 €

1.532,13 €

444,00 €

1.976,13 €

10.000,00 €

1.683,85 €

482,00 €

2.165,85 €

13.000,00 €

1.820,70 €

534,00 €

2.354,70 €

16.000,00 €

1.957,55 €

586,00 €

2.543,55 €

19.000,00 €

2.094,40 €

638,00 €

2.732,40 €

22.000,00 €

2.231,25 €

690,00 €

2.921,25 €

25.000,00 €

2.368,10 €

742,00 €

3.110,10 €

30.000,00 €

2.591,23 €

812,00 €

3.403,23 €

 

Soweit eine Partei nicht in der Lage ist, die Gebühren für das Gericht und den Rechtsanwalt zu tragen, kann sie Verfahrenskostenhilfe für das Scheidungsverfahren beantragen.

Ob die Kosten des Scheidungsverfahrens über Verfahrenskostenhilfe getragen werden, kann im nachstehenden Prozesskostenhilferechner geprüft werden.

Link: Verfahrenskostenhilferechner

Bitte beachten Sie, dass Verfahrenskostenhilfe nur die Kosten vorlegt. Das Gericht wird bis zu vier Jahre nach Rechtskraft der Scheidung Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse prüfen und festlegen, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe eine Rückzahlung der Verfahrenskostenhilfe an die Staatskasse zu erfolgen hat.

Hier finden Sie uns

Rechtsanwalt Norbert Wardin
Nievenheimer Straße 14
41469 Neuss

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 2137 9976 876

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Norbert Wardin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt